Mittwoch, 25. April 2018

Die nächsten Rennen...

Hier haben wir alle wichtigen Infos zu den nächsten Rennen für Euch aufbereitet, damit Ihr noch schneller ans Ziel kommt. 😀

Am besten supportet Ihr die GT-Sport Serie natürlich durch Eure Teilnahme an den Rennen. So let's go!


  • Am kommenden Wochenende findet das GT-Sport-Rennen bei den Sundaydrivern in Goldenstedt statt. Kurzentschlossene können noch bis Freitag HIER Nennen. Zur Ausschreibung gehts HIER lang.
  • Für das Rennen des Mini-Car Club Bergstadt Lüdenscheid am 6. Mai ist die Nennphase bereits in vollem Gange. Es wird gemeinsam mit der Clubmeisterschaft und dem Tamiya EC gefahren. Hier gehts lang.
  • Am 27.05. wird es zum RMC Düren auf die tolle Asphalt-Rennstrecke gehen, wo die GT-Sport-Klasse erstmals gemeinsam mit der LMP-Klasse nach Challenge-Reglement und der RC Le Mans Serie startet. Sobald die Nennmöglichkeit freigeschaltet wird, updaten wir diese Seite.
  • Dann gehts am 10.06. zum MAC Meckenheim wo wir gemeinsam mit der MAC-Clubmeisterschaft starten. Sobald die Nennmöglichkeit freigeschaltet wird, updaten wir diese Seite.
  • Im wilden Süden gehts am 22.07. wieder rund. Auf der Asphaltrennstrecke in Fichtenberg zusammen mit der HPI-Challenge. Ausschreibung gibts HIER. Genannt werden kann sich HIER.
  • Am 29.07. wird es beim ERC Racing Salzbergen ein Aufeinandertreffen der Nord- und West-Fahrer geben. Ausserdem wird dort die LMP-Klasse und eine Truck-Klasse gefahren. Ausschreibung und Reglement findet Ihr HIER. Zur Nennung gehts HIER lang

Wir sehen uns an der Strecke!








Montag, 16. April 2018

Erstes Rennen in der Gruppe Mitte

Der MCS Schrecksbach war Gastgeber des ersten GT-Sport Rennens in der Gruppe Mitte auf der sehr schönen Anlage in Willingshausen. Respektable 9 Starter waren am Start.

Den Sieg holte sich Christian K. Bekannt aus Funk, Fernsehen und HPI-Challenge :)
Auf Platz 2 landete Heinz-Erhard G. vor Björn M.

Das Ergebnis ist bereits in der deutschlandweiten Rangliste eingepflegt, wo es mit Sascha K. einen neuen Gesamtführenden gibt. Fleissiges Fahren zahlt sich aus ;-)

Hier noch einmal das Ergebnis aus Willingshausen:

Dienstag, 10. April 2018

Zweiter Lauf Gruppe Süd in Crailsheim

Bereits zum zweiten Mal traf sich die noch kleine GT-Sport Szene Süd in Crailsheim. Das Starterfeld war mit 5 Startern noch überschaubar, was dem Spaß aber nicht geschadet hat.

Den Sieg fuhr Michael vor Manfred und Sascha nach Hause. Die Ergebnistabelle zeigt eine Übersicht über das eingesetzte Material.
Die Gesamtrangliste wurde bereits entsprechend aktualisiert.

Platz Name Chassis Karosserie Motor Regler Reifen
1 Michael Kieber TT-02S Honda NSX GT3 LRP X20 LRP Flow Works Sorex
2 Manfred Pfister TT-02S Raikiri GT LRP X12 LRP SPX Sorex
3 Sascha Knodel TT-02S Audi R8 LRP X20 LRP Flow Works Sorex
4 Herbert Stegmaier TT-01 Cadillac GT TrackStar LRP SPX Sorex
5 Matthias Jans TT-02S Honda NSX GT 2005 LRP X12 LRP SPX Sorex

Montag, 26. März 2018

Untersetzungstips aktualisiert

Da dieses Thema immer noch die meisten Fragen aufwirft, wurden auf der Seite UNTERSETZUNGSTIPS  einige weitere Tips zur richtigen Untersetzung in der GT-Sport-Klasse hinzugefügt.

Sonntag, 25. März 2018

Zweiter Lauf West in Essen


Am 25. März starteten die GT-Sport-Fahrer nach der Generalprobe zum zweiten Mal in Essen zum zweiten Wertungslauf der noch jungen Saison. 10 Fahrer waren am Start und hatten die anspruchsvolle Aufgabe, den engen Essener Rennkurs dieses Mal in entgegengesetzter Richtung zu befahren.
Da wir zusammen mit dem Tamiya Cup gefahren sind, sind wir nicht den üblichen Rennmodus gefahren, sondern die altbekannten 3 Vorläufe und dann die Einteilung in A und B-Finale mit jeweils 5 Fahrern.


GT-Sport Podium

Schon schnell kristallisierte sich ein Duell zwischen Ronald und Swen an der Spitze heraus. Nachdem Swen das erste A-Finale gewinnen konnte, sicherte sich Ronald die beiden anderen Finale und somit den Gesamtsieg vor Swen.


Auf dem dritten Platz landete Dirk mit seinem sehr interessant modifizierten TT-02. Er verwendte Fahrwerksteile von seinem Mugen Tourenwagen an seinem TT.










Dirk's TT mit Tamiya Lexus Karosserie

Überhaupt war es sehr interessant zu sehen, daß kein TT dem anderen glich. Jeder hatte mehr oder wenige eigene individuelle Lösungen und Ideen an seinem Fahrzeug. Jeder optimiert ein wenig hier und da und dennoch bleibt es eine günstige Rennklasse mit großer Ausgeglichenheit.


Der neue Ford GT von Chun Yeng








Es muss ganz besonders erwähnt werden, wie locker und freundschaftlich die Stimmung im Fahrerlager war. Es war super zu sehen, daß sich gegenseitig an allen Ecken und Enden geholfen und Ideen ausgetauscht wurden. So hatten wir es uns gewünscht. So kann es gerne weiter gehen!








Der Subaru GT von B-Finalsieger Markus B.


Das nächste Rennen im Westen findet dann draussen statt, was die Karten nochmal ganz neu mischt. Da es erst am ersten Maiwochenende weiter geht, ergibt sich in der Zwischenzeit sicher das eine oder andere gemeinsame Training.



Ausserdem werden im Norden, im Süden und in der Gruppe Mitte die nächsten bzw. die ersten Laufe der Region gefahren. Da wünschen wir allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!

Donnerstag, 15. März 2018

Lüdenscheid kommt...

Oder auch: Wir kommen nach Lüdenscheid. Am 6. Mai fährt die GT-Sport Klasse zusammen mit dem Tamiya Cup auf der asphaltierten Traditionsstrecke hinter den sieben Bergen...nee...ganz so weit isses ja nicht.

Wir hoffen also auf ein volles Starterfeld auf dem ersten Aussentermin der Saison.